Anders geht's nicht

»Die Bundeswehr will rund 18.000 Menschen pro Tag imp­fen. Das kün­digt Generalarzt Johannes Backus in der "Bild am Sonntag" an. "Als Sanitätsdienst der Bundeswehr pla­nen wir deutsch­land­weit vor­aus­sicht­lich mit bis zu 26 Impfstationen, die wir selbst mit jeweils rund 20 bis 25 Soldaten betrei­ben wür­den." Ziel sei, bis zum 15. Dezember ein­satz­be­reit zu sein.«

Das berich­tet ges­tern rp-online.de.

5 Antworten auf „Anders geht's nicht“

  1. "ein­satz­be­reit"

    Ist doch nur kon­se­quent, dass in einem Krieg gegen die Zivilbevölkerung an vor­ders­ter Front die Armee ein­ge­setzt wird. Wobei die (wie die Polizei) ja eigent­lich als aller­ers­tes "geimpft" wer­den müssten.

  2. Das kommt dem Heer ziem­lich recht. Die Soldaten, die dann als Helden gefei­ert wer­den, kön­nen sich dann über eine Masse an neu­en Kameraden freu­en. Das Impfen und damit der Schutz der Gesellschaft ist dann ein guter Grund wie­der zu dienen.

  3. Da ist die Arzneimittel- Prüfung für die Zulassung noch nicht mal begon­nen, ste­hen schon die fer­ti­gen Impfdosen bereit?! Was machen die mit den gan­zen Halden davon, wenn die Prüfstelle sich wei­gert, den Stoff zuzu­las­sen? Ich möch­te nicht an deren Stelle sein!
    Aber der gro­ße Deal hat ja bereits statt­ge­fun­den, Zulassung hin oder her und ob wir uns imp­fen las­sen, oder nicht! Denn die Kosten der Produktion sind schon x‑mal über­trof­fen vom Börsengewinn bei den Aktien. Schlau, wer jetzt die­se Aktien schnell wie­der ver­kauft, bevor sich der Impfstoff als Ladenhüter oder Flopp her­aus­stellt. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!
    Nur dar­um geht es: Gier/ Reibach/ Kohle/ fet­te Beute, sonst um nichts!

    1. Die EU, z.B., hat für Milliarden Euros Impfdosen bestellt und bezahlt und trägt das vol­le Risiko für even­tu­el­le Impfschäden. Das GESAMTE Geld bekommt der Hersteller, egal ob er zuge­las­sen wird oder nicht, ob hun­der­te Millionen Impfdosen im Muskel oder im Hochofen lan­den. Die Schulden tra­gen wir Bürger, so hat es Kinderärzten Ursula v.d.L beschlos­sen. Lang lebe die Demokratie!

  4. Ich schät­ze, dass sich immer mehr Menschen sehr wohl über­le­gen wer­den, sich mit die­sem Impfstoff, über den kei­ne exak­ten Daten bestehen, imp­fen las­sen werden.
    Und dann , um den DAX zu ret­ten , wer­den Zwangsimpfungen eingeführt.
    Diesen wird man nur ent­ge­gen, indem man dage­gen klagt.

Kommentare sind geschlossen.