"Die Menschheit ist dumm" – Schroeder provoziert gelungen

Mit dem ers­ten Zitat über­schrieb der Focus am Samstagabend einen Bericht über die "Querdenker"-Demo in Stuttgart. Auch hier ist das lang­wei­li­ge Spielchen zu fin­den, daß sich die Angaben von Polizei und Veranstaltern über TeilnehmerInnen um den Faktor 10 unter­schei­den. Stichwortgeberin für den Titel ist aus­ge­rech­net eine Juwelierin:

»Auf hal­ber Strecke schießt dann plötz­lich die Inhaberin eines Juweliergeschäfts vor ihre Tür. "Ihr seid schuld, dass unse­re Wirtschaft den Bach run­ter­geht. Traurig, wie dumm die Menschheit ist", ruft Iris Adamo den Demonstranten von den Stufen ihres Geschäfts ent­ge­gen. Die Mitsechzigerin zürnt ob des "Leichtsinns", mit dem die Demonstranten ande­re einer Neuinfektion aus­setz­ten. "Die Menschen brau­chen Grenzen, denn sie tun sonst nur das, was sie wol­len, igno­rie­ren aber, was sie nicht dürfen."«

Ein Manko auf Seiten der Demonstrierenden hat­te hin­ge­gen der Kabarettist Florian Schroeder offengelegt.

Ihm, dem beken­nen­den Corona-Maßnahmen-Befürworter, hat­ten die Veranstalter die Gelegenheit gege­ben, auf ihrer Kundgebung auf­zu­tre­ten. Daß sie es mit einem poli­ti­schen Gegner zu tun hat­ten, war vie­len im Publikum jedoch nicht so schnell klar. Deshalb hob immer wie­der Jubel an, als Begriffe fie­len wie "die Wahrheit sagen", "in Stuttgart ist die Freiheit", "Corona-Diktatur". Derartige Reflexe waren bereits auf der Berliner Demo am 1.8. zu beobachten.

Schroeder warb für "AHA" und für Dialektik. Niemand muß­te sei­ner Argumentation fol­gen, doch es war immer­hin eine Argumentation. Den Veranstaltern ist es anders als den Mainstream-Medien, für die Schroeder sich ein­setz­te, gelun­gen, einen Dialog aufzuzeigen.

(Nett ist die URL des Focus-Berichts. Sie lau­tet https://www.focus.de/politik/deutschland/eine-woche-nach-skandal-protest-in-berlin-ihr-zerstoert-unsere-wirtschaft-bei-coronademo-in-stuttgart-prallen-welten-aufeinander_id_12298414.html.)